Warum Fettverbrennung nicht gleich Fettabbau bedeutet

Timo Hahner, Ernährung, 10. Oktober 2017

Warum Fettverbrennung nicht gleich Fettabbau bedeutet

Durch viel Sport verbrennt man die hartnäckigen Fettpolster? So einfach ist das nicht – Es ist noch viel einfacher!

Stundenlanges Cardiotraining auf dem Laufband oder Stepper, nur damit endlich die überflüssigen Pfunde verschwinden. Dabei wird häufig der wichtigste Aspekt für tatsächlichen Fettabbau vernachlässigt.

Wie bereits im vorherigen Artikel zum Thema Fettverbrennung angesprochen, handelt es sich dabei um einen Prozess, bei welchem im Körper Energie für Bewegung gewonnen wird. Genauer gesagt werden im Körper gespeicherte Fettsäuren freigesetzt, um diese verbrennen und daraus Energie gewinnen zu können.

Wie kommt es also zum Phänomen, dass man trotz Sport und Fettverbrennung weiterhin Fett zunimmt?

Die Begründung liegt im Missverständnis der Begriffe Fettabbau und Fettverbrennung.
Ein tatsächlicher Fettabbau findet nur dann statt, wenn über einen langfristigen Zeitraum eine negative Kalorienbilanz erreicht wird. Es muss also über mehrere Tage und Wochen weniger Energie in Form von Kalorien zugeführt werden, als die Person verbraucht. Erst dann findet im Körper der Abbau von vorhandenen Fettreserven statt.

Bekommt der Körper jedoch durch die Nahrungszufuhr weiterhin genügend Energie, hat er kein Interesse daran, die für ihn wertvollen Fettreserven anzuzapfen, und nutzt stattdessen die Energie der zugeführten Kalorien, um zu überleben.

Schlussendlich ist also die Kalorienbilanz entscheidend für den gewünschten Fettabbau. Heißt das nun, dass Cardiotraining schlecht sei? Keineswegs! Wir möchten mit diesem Artikel viel mehr dafür sensibilisieren, dass Sport nicht zwingen notwendig ist, um Fett zu verlieren. Entscheidend ist am Ende immer die Ernährung. Trotzdem stellen vor allem Cardiotraining und Kraftsport eine Grundlage für einen fitten, gesunden und leistungsfähigen Körper dar, weshalb man diese niemals vernachlässigen sollte. Die Kombination aus Sport und angepasster Ernährung wird stets die besten Erfolge erzielen!

Vielleicht hast auch du schon einmal von dem Mythos gehört, dass man für einen längeren Zeitraum Sport machen muss, um die Fettverbrennung anzuregen? Hier klären wir den Mythos, dass die Fettverbrennung erst nach 30 Minuten startet.

Quellen:
Williams, M.H., Nutrition for health, fitness, & sport. 2005: McGraw-Hill Science Engineering.

Hall, K.D., What is the required energy deficit per unit weight loss? Int J Obes, 2007.
32(3): p. 573-6.

Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere unseren FitLetter

Du bekommst jede Woche Tipps für ein gesundes und fittes Leben
und erfährst als erstes von unseren Live-Webinaren, Aktionen und Rabatten.