Low-Carb Rezepte für Fleischliebhaber, Fischverliebte und Veganer

Online Trainer Lizenz, Ernährung, 4. März 2020

Ernährungsformen

Low-Carb Rezepte für Fleischliebhaber, Fischverliebte und Veganer

Bei dem Ernährungstrend Low Carb wird die Aufnahme von Kohlenhydraten drastisch gedrosselt. Das Augenmerk liegt stattdessen auf Lebensmitteln, die viel Eiweiß und Fett enthalten. Mit Low Carb wird der Körper dazu angeregt, seine Energie aus Fetten sowie Eiweiß zu beziehen und nicht wie üblich aus Kohlenhydraten. Das bringt vielen Menschen den erhofften Gewichtsverlust.

Das Ziel bei einem Low Carb Ernährungsplan ist, weniger als 100 g Kohlenhydrate pro Tag aufzunehmen. Der Geschmack muss dabei aber nicht auf der Strecke bleiben. Es gibt eine große Auswahl an Rezepten, mit denen du dich satt essen kannst. Wir stellen dir heute ein Fleisch-, Fisch- und ein Veggie-Gericht vor.

Für Fleischliebhaber: Basilikum-Hähnchen mit Brokkoli

Drucken Pin
5 von 4 Bewertungen

Basilikum-Hähnchen mit Brokkoli

Mit diesem Rezept kannst du deinen Hunger vertreiben und deine kohlenhydratarme Ernährung unterstützen.
Gericht Hauptspeise
Land & Region Low Carb
Keyword Brokkoli, Hähnchen
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 20 Minuten
Portionen 4 Personen
Kalorien 500kcal

Zutaten

  • 5 Hähnchenbrustfilets
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 500 g Brokkoli
  • 200 g braune Champignons
  • 2 EL Olivenöl
  • Gemüsebrühe
  • 200 g Schmand
  • 100 g Frischkäse
  • 1 Bio-Zitrone abgeriebene Schale
  • 8 Basilikumblättchen
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Honig
  • 1 TL Curry
  • 1 Prise Prise Pfeffer
  • 1 Prise Prise Salz
  • 100 g Parmesan

Zubereitung

  • Zunächst die Hähnchenfilets unter fließendem Wasser abspülen und trockentupfen.
  • Nun die Röschen vom Brokkoli trennen und abwaschen.
  • Im Anschluss die Zwiebeln würfeln und die Champignons putzen und in Scheiben schneiden.
  • Den Brokkoli mit 500 ml Gemüsebrühe köcheln lassen, bis er bissfest ist.
  • Den Backofen auf 160° Umluft vorheizen.
  • Olivenöl in einer Pfanne erwärmen und die Hähnchenfilets von beiden Seiten kurz anbraten.
  • Die Zwiebeln sowie Champignons hinzugeben und kurz mit braten.
  • Im Anschluss das Gemisch gleichmäßig in einer Auflaufform verteilen.
  • Brokkoli abschütten und ebenfalls in die Auflaufform geben.
  • Nun 200ml Gemüsebrühe mit Schmand und Frischkäse vermengen.
  • Die Schale einer Bio-Zitrone abreiben und mit dem gehackten Basilikum unter die Creme rühren.
  • Zum Schluss mit Honig, Curry, Senf, Salz und Pfeffer würzen.
  • Die Soße in die Auflaufform gießen und den gehobelten Parmesan darüber streuen.
  • Den Auflauf ca. 20 Minuten auf mittlerer Schiene im Ofen fertig backen lassen.

Für Fischverliebte: Frühlings-Seelachs mit Zucchini

Low Carb Rezept mit Fisch
Drucken Pin
5 von 4 Bewertungen

Frühlings-Seelachs mit Zucchini

Fisch stellt deinem Körper in der richtigen Kombination viele Nährstoffe bereit und spart gleichzeitig an Kohlenhydraten. Fisch sollte zwei bis dreimal in der Woche auf dem Speiseplan stehen, da dem Körper so ausreichend Omega-3-Fettsäuren zur Verfügung gestellt werden. 
Gericht Hauptspeise
Land & Region Low Carb
Vorbereitungszeit 15 Stunden
Zubereitungszeit 20 Stunden
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 600 g Seelachs-Fischfilets
  • 2 mittelgroße Zucchini
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 100 ml Fischfond
  • 1 Bio-Zitrone
  • 3 Stiele Petersilie
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  • Fisch zunächst unter kaltem Wasser abspülen und trockentupfen. Zucchini waschen und in kleine Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln nach dem Waschen zu Ringen verarbeiten. Petersilie waschen und klein hacken. Die Schale der Bio-Zitrone abreiben und den Saft auspressen.
  • Öl in der Pfanne erwärmen und Zucchini sowie Frühlingszwiebeln einige Minuten andünsten. Von der Herdplatte nehmen und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend garziehen lassen.
  • Eine weitere Pfanne zur Hand nehmen und den Fisch in etwas Olivenöl von beiden Seiten anbraten, bis er eine goldbraune Farbe annimmt. Die Fischfilets mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Bratensatz vom Fisch mit Fischfonds ablöschen und einige Minuten köcheln lassen. Anschließend den Saft und die Schale der Zitrone hinzugeben. Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss die Petersilie hinzugeben. Den Fisch auf die Zucchini betten und mit der Soße beträufeln.

Für Veganer: gefüllte Champignons mit Avocado

Low Carb Rezept mit Pilzen
Drucken Pin
5 von 4 Bewertungen

Gefüllte Champignons mit Avocado

Auch Veganer können sich mit den richtigen Rezepten der Low-Carb-Bewegung anschließen. Einfach zubereitet und sehr lecker sind Champignons.
Gericht Hauptspeise
Land & Region Low Carb
Vorbereitungszeit 15 Stunden
Zubereitungszeit 10 Stunden
Portionen 15 Portionen

Zutaten

  • 15 große Champignons
  • 1 große reife Avocado
  • 1 reife Tomate
  • 1 EL Kokosöl zum Anbraten
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 EL frischer Koriander
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Champignons bürsten und behutsam den Mittelteil heraustrennen. Anschließend mit Kokosöl von beiden Seiten anbraten, bis sie eine bräunliche Farbe annehmen.
  • Avocado mit einer Gabel zerdrücken, bis sie eine cremeartige Konsistenz annimmt.
  • Die Tomate und die Zwiebel klein schneiden und zu der Masse geben. Mit Koriander, Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Anschließend alles gut vermengen.
  • Die Avocado-Creme in die Champignons füllen und servieren.
Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

3 Kommentare

Raffael sagt:
7. Mai 2020

Lecker! Ich finde Blog Posts mit einfachen Rezeptideen immer super! Animiert zum nachmachen. 🙂

Antworten
Marie sagt:
7. Mai 2020

Oh das sieht so lecker aus! Im Moment habe ich eh ziemlich viel Zeit zum Kochen und probiere gerne neue Rezepte aus. =)

Antworten
Thomas sagt:
7. Mai 2020

Klasse. Vielen Dank für diese Rezeptideen!

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere unseren FitLetter

Du bekommst jede Woche Tipps für ein gesundes und fittes Leben
und erfährst als erstes von unseren Live-Webinaren, Aktionen und Rabatten.