Schwitzen – Wie viel ist normal?

Timo Hahner, Gesundheit, 6. September 2017

Wie viel schwitzen ist normal?

Man kann bis zu 15 Liter pro Tag schwitzen

Der Mensch besitzt zwischen 2 und 4 Millionen Schweißdrüsen verteilt am ganzen Körper.

Besonders viele befinden sich unter den Achseln, an den Handflächen, unter den Fußsohlen und an der Stirn. Unter normalen Umständen verliert der Mensch durchschnittlich 6 Liter Schweiß pro Tag. Davon 0,5 bis 1 Liter, ohne aktiv zu schwitzen. Diese Menge an Wasser verliert der Körper über die Atemluft und durch Verdunstung über die Haut. Bei körperlicher Belastung produzieren die Schweißdrüsen aktiv Schweiß, um die Körpertemperatur zu regulieren.

Bei hohen Umgebungstemperaturen oder starker körperlicher Belastung beginnen die Schweißdrüsen aktiv Schweiß zu produzieren. Wie viel der menschliche Körper dabei genau ausschwitzt, ist nur schwer messbar. Geschätzt wird, dass bei starker körperlicher Betätigung zum Beispiel beim Sport bis zu 10 Liter, in Extremfällen, zum Beispiel bei einem Marathonlauf bei hohen Umgebungstemperaturen, sogar bis zu 15 Liter Wasser ausgeschwitzt werden können.

kostenlosEN TRINKPLAN DOWNLOADEN

Trinkplan kostenlos downloaden
Nie wieder zu wenig trinken – Lade dir den Trinkplan herunter, drucke ihn aus und trage deinen Wasserkonsum ein.

Hiermit meldest du dich zum OTL FitLetter an und willigst ein, dass du in Zukunft über Neuigkeiten oder Rabattaktionen informiert werden darfst. Widerruf ist natürlich jederzeit möglich. Datenschutzbestimmungen

Warum schwitzen wir?

Auf unserer Haut sind über zwei Millionen Schweißdrüsen verteilt, die täglich bis zu einen Liter Schweiß absondern. Dieser hat eine wichtige Aufgabe, nämlich die Kühlung unseres Körpers. Vor allem wenn Kalorien in Energie umgewandelt werden, entsteht viel Wärme und diese muss der Körper loswerden, um nicht innerlich zu „verkochen“. Verdunstet Schweiß, wird der Haut und den darin liegenden Blutgefäßen Wärme entzogen – wir sind quasi unsere eigene Klimaanlage!
Auch zur Immunabwehr trägt die benannte Flüssigkeit einen wichtigen Teil bei und bekämpft schädliche Keime. Sie bildet außerdem einen Säureschutzmantel, in dem sie auf der Haut ein saures Milieu erzeugt und so einen neutralen pH-Wert schafft.

Bei hoher körperlicher Belastung ausreichend trinken

Um diesem extremen Flüssigkeits- und Elektrolytverlust entgegenzuwirken, ist es sehr wichtig, beim und nach dem Sport ausreichend zu trinken. Dabei solltest du aber unbedingt darauf achten, deinem Körper auch ausreichend Mineralstoffe zuzuführen. Denn wenn der Salzgehalt in deinem Körper durch das Schwitzen sinkt, kann viel Wasser trinken gefährlich sein.

Woraus besteht Schweiß?

Ihhh, Schweiß! Dabei besteht die Flüssigkeit zu 99 % aus geruchlosem Wasser. Der restliche Teil setzt sich aus Salze, Harnstoff, Fettsäuren, Aminosäuren, Ammoniak, Zucker, Milchsäure, Ascorbinsäure (Vitamin C) und Cholesterin zusammen. Dass Schweiß oft unangenehm riecht, hängt mit verschiedenen Stoffwechselprozessen im Körper zusammen. Neben den eigentlichen Schweißdrüsen sitzen an den Haarwurzeln spezielle Duftdrüsen und diese sondern bei emotionalen Vorgängen  wie Wut, Angst oder Sexualtrieb vermehrt Geruchsstoffe ab.

Es gibt zwei Arten von Schweiß

Hast du dich auch schon einmal gefragt, warum Babys nie nach Schweiß riechen? Das liegt daran, dass bei ihnen nur die ekkrinen Schweißdrüsen, die für die Kühlung der Haut verantwortlich sind, ausgebildet sind. Die apokrinen Schweißdrüsen, umgangssprachlich auch Duftdrüsen genannt, werde erst in der Pubertät ausgebildet werden. Sie sind für die Geruchskommunikation zwischen den Geschlechtern verantwortlich. Die im Sekret der apokrinen Schweißdrüsen enthaltenen Inhaltsstoffe können in Kombination mit den Bakterien auf der Hautoberfläche zu unangenehmen Gerüchen führen.

Schwitzen im Schlaf  – Wieviel schwitzt man nachts?

Schwitzen im Schlaf ist ganz normal. Pro Nacht verlieren wir bis zu 500ml Schweiß. Dieser halbe Liter Schweiß pro Nacht verdunstet in den meisten Fällen ganz unbemerkt, wenn wir uns nicht unter zu dicken Bettdecken und Kleidung verstecken.

Manchmal schwitzt man in der Nacht auch mehr, das kann zum Beispiel durch Stress, scharfe Mahlzeiten vor dem Schlafengehen oder Alkoholkonsum passieren. Solltest du mal mit schweißnasser Kleidung aufwachen, wechsel deine Kleidung und am besten auch das Laken und lüfte dein Schlafzimmer gut durch.

    Wie viel Schwitzen ist normal beim Sport

    Je größer die Anstrengung, desto mehr schwitzt man, weil der Körper verstärkt Blut bis unter die Haut pumpt. Die kleinen Blutgefäße unter der Hautoberfläche und das darin befindliche Blut kühlen ab.

    Das Publikum im Fitnessstudio kann man ganz klar in zwei Gruppen einteilen: Die einen durchnässen ihr Oberteil vollständig, tropfen die Handelsbank voll und trainieren hoffentlich mit Handtuch… und die anderen 50 %? Die schwitzen gar nicht!
    Doch wer trainiert jetzt härter? – Wie stark jemand schwitzt, ist individuell, d.h. Schweiß allein sagt nichts über die Effizienz deines Training aus!

    Der Körper lernt aber bei regelmäßigem Training, seine eigene „Klimaanlage“ schneller zu starten – Herzfrequenz und Blutdruck bleiben niedrig und somit auch die Körpertemperatur.

    Der Schweiß eines untrainierten oder übergewichtigen Menschen fließt eher ab und kann dabei seine kühlende Wirkung auf der Haut nicht optimal entfalten. Durch das verstärkte Schwitzen gehen außerdem wichtige Elektrolyte verloren, die durch Mineralien und ausreichend Wasser nach dem Training wieder aufgenommen werden sollten.

    Mit steigender Fitness ändert sich allerdings die Zusammensetzung des Schweißes – der Wasseranteil ist deutlich höher und die Elektrolyte können ihrer Funktion im Körper weiter nachgehen.

    Quellen:
    https://www.stark-gegen-schwitzen.de

    https://www.was-tun-gegen-schwitzen.net/
    http://www.stark-gegen-schwitzen.de/schweiss/was-ist-schweiss/menge/
    http://wissen.schwitzen.com/schwitzen/item/548-basiswissen-schwitzen.html

    Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

    Ein Kommentar

    angelika kleine sagt:
    13. Juli 2019

    jemehr ich trinke desto mehr schwitze ich

    Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Abonniere unseren FitLetter

    Du bekommst jede Woche Tipps für ein gesundes und fittes Leben
    und erfährst als erstes von unseren Live-Webinaren, Aktionen und Rabatten.