Sportgetränke – Was trinken vor & nach dem Sport?

Jenny Tröger, Ernährung, 6. September 2018

Was trinken vor & nach dem Sport?

Vor dem Training am besten Kohlenhydrate essen und danach eine Mahlzeit mit ordentlich Eiweiß wählen – Das ist den meisten mittlerweile bewusst. Doch wie sieht es eigentlich mit Getränken aus, haben die auch Einfluss auf deine sportliche Leistung? Im heutigen Blogpost stellen wir dir einige vor (inklusive Rezepten).

Was trinken vor dem Sport?

Viele greifen zum klassischen Trainingsbooster, um ordentlich Power zu haben und wach zu werden. Viele solcher Drinks versprechen außerdem einen guten „Pump“, denn die Muskeln werden besser mit Blut und somit Nährstoffen versorgt, was häufig auch eine verbesserte Muscle-Mind-Connection zur Folge hat.

Meistens enthalten diese Booster auch Koffein. Dafür brauchen wir allerdings kein Nahrungsergänzungsmittel, denn der Wirkstoff ist auch in unserem heiß (oder kalt) geliebten Kaffee enthalten. Aber Achtung, der Körper gewöhnt sich ziemlich schnell daran, sodass eine höhere Dosierungen notwendig ist, um spürbare Effekte zu erzielen. Die Tagesration von ca. 400 Milligramm Koffein sollte dabei nicht überschritten werden.

kostenlosEN TRINKPLAN DOWNLOADEN

Trinkplan kostenlos downloaden
Nie wieder zu wenig trinken – Lade dir den Trinkplan herunter, drucke ihn aus und trage deinen Wasserkonsum ein.

Hiermit meldest du dich zum OTL FitLetter an und willigst ein, dass du in Zukunft über Neuigkeiten oder Rabattaktionen informiert werden darfst. Widerruf ist natürlich jederzeit möglich. Datenschutzbestimmungen

Zusätzlich ist die Einnahme von Proteinen ca. eine Stunde vor dem Training förderlich für den Muskelschutz.

Wie wäre es also mit einem leckeren Protein Iced Coffee?

Dafür einfach Kaffee zusammen mit ausreichend Eiswürfeln und etwa 20 Gramm Proteinpulver deiner Wahl in den Mixer geben und genießen.

Welche Getränke beim Sport?

In jedem Fall solltest du während deines Trainings viel Trinken, da der Körper in Form von Schweiß viel Flüssigkeit verliert. Wähle vorzugsweise stilles Wasser mit einem hohen Natrium- und Calciumanteil. Bei langen und sehr intensiven Trainingseinheiten kannst du mit ca. 20 Gramm Traubenzucker nachhelfen, um das Energieniveau konstant zu halten.

Was ist mit den gehypten BCAA´s?

Diese Aminosäuren wurden und werden gerne supplementiert, um die Muskeln während des Trainings zu schützen. Sie sind allerdings nicht wirklich ihr Geld wert, da der Körper von Nährstoffen, die wenige Stunden zuvor eingenommen wurden, zehren kann. Wenn du sie trotzdem einsetzen möchtest, etwa auch um vom „Placeboeffekt“ zu profitieren, kannst du das am Morgen tun, wenn du auf nüchternen Magen trainieren gehst.

Getränke nach dem Sport

Nach dem Sport muss es meist schnell gehen – denn wir haben Hunger! Das liegt daran, dass unsere Glykogenspeicher leer sind und unsere Muskeln Eiweiß benötigen. Kohlenhydrate und vor allem Proteine müssen also her.
Ein leckerer Shake kann eine kleine Mahlzeit ersetzen und ist schnell gemacht.

Rezept: Erfrischender Joghurt-Drink

Mixe Magerquark oder Sojajoghurt zusammen mit gefrorenen Früchten deiner Wahl. Unser Favorit: Mango – schmeckt super süß und gib dir schnelle Energie.

Brauchst du noch Tipps, was du vor und nach dem Sport am besten essen solltest? Dann schau mal hier vorbei: Was essen vor und nach dem Training?

Wenn du noch mehr zum Thema Trinken erfahren möchtest, hör dir doch diese Episode des OTL-Podcasts an:

Teile dieses Wissen mit deinen Sportsfreunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Abonniere unseren FitLetter

Du bekommst jede Woche Tipps für ein gesundes und fittes Leben
und erfährst als erstes von unseren Live-Webinaren, Aktionen und Rabatten.